Norbert´s Hobby-Imkerei

Bilder zum Vergrößern anklicken!

Ich betreibe eine Hobbyimkerei mit derzeit ca. 25 bis 34 Völkern. Meine Bienen gehören der Carnica-Rasse an. Seit 2014 betreibe ich selbst wieder Königinnenvermehrung mit einem Anbrüter nach dem Nicot-Verfahren. Als Finisher verwende ich Honigräume von weiselrichtigen Völkern, in welche mehrere offene Brutwaben mit vielen Jungbienen gesammelt wurden. Die Jungköniginnen werden in Apidea-Kästen auf die Belgstelle Gaistal zur Begattung aufgeführt. 

Ich imkere in Zander-Taunus-Magazinbeuten. Bis 2011 verwendete ich noch Lüftenegger- Hinterbehandlungsbeuten, die ich von der Imkerei meines Vaters übernommen hatte.  Diese Waben hatten kurze Ohren, hingen im Warmbau auf Schienen und passten nach dem Anklammern einer langen Oberleiste problemlos in meine Kunststoffmagazine. Inzwischen wurden alle durch neu ausgebaute Zanderwaben ersetzt. In den Honigraum werden nur Jungfernwaben oder maximal einmal bebrütete goldgelbe bzw. hellbraune Waben gehängt.

Die Bienen sind in einem Bienenhaus in der näheren Umgebung meines Wohnortes Zams/Tirol (Finais) untergebracht. Mein Ziel ist eine möglichst rationelle und saubere Bienenhaltung, um guten und rückstandsfreien Honig zu erzeugen. 

Die Frühtracht besteht aus Frühjahrsheidekraut (Erika), Obst, Löwenzahn, Klee; die Sommertracht aus Alpenrose am Wanderstand Jamtal und manchmal Wald- mit Blütenhonig am Heimbienenstand Finais. Angewandert wird das Hochgebirge - 1650m Seehöhe in Galtür/Paznauntal.